Veranstaltungen

Festspiele Breisach

Freilicht-Theater mit Was Ihr Wollt und Rumpelstilzchen

Auf dem Münsterberg in Breisach haben die Festspiele wieder ihren Betrieb aufgenommen. Die ehrenamtlichen Schauspieler leisten beachtliches Können. In diesem Jahr kommen Was Ihr wollt von Shakespeare und das Märchen Rumpelstilzchen zur Aufführung.

Die Festspiel-Saison dauert bis 10. September 2017.

Mehr Informationen: www.festspiele-breisach.de

 


Gesundheitswanderungen

Nach dem Motto "Let´s go - jeder Schritt hält fit!" wird gewandert. An schönen Plätzen in der Natur werden gemeinsam Übungen gemacht, welche Koordination, Kraft und Ausdauer sowie die allgemeine Fitness verbessern. Beim Gesundheitswandern kann der Alltag hinter sich gelassen und die Natur in vollen Zügen genossen werden. Die Ausdauer wird behutsam trainiert, einzelne Muskelpartien gekräftigt und Erfahrungen mit Gleichgesinnten ausgetauscht. Im Mittelpunkt steht aber vor allem der Spaß.Gesundheitswandern richtet sich an alle, die körperlich fit bleiben oder werden wollen und lieber in der freien Natur trainieren als in einer Sporthalle. Die Wanderungen werden von Gesundheitswanderführerin Ursula Odinius begleitet, die durch den Deutschen Wanderverband als zertifizierte Gesundheitswanderführerin ausgezeichnet wurde.Treffpunkt für die Wanderungen ist jeden Montag (außer an Feiertagen) um 15:00 Uhr auf dem Marktplatz in Bad Liebenzell. Für das Gesundheitswandern ist lediglich festes Schuhwerk (Wanderschuhe) sowie wetterfeste und bequeme Freizeitbekleidung erforderlich.

Die Wanderungen sind kostenfrei, Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Weitere Informationen sind im ServiceCenter Bad Liebenzell unter der Tel. 07052 4080 oder unter info@bad-liebenzell.de erhältlich.

Historischer Dampfzug

Auch in diesem Sommerhält die IG 3-Seenbahn die Erinnerung an die alte Zeit der Eisenbahn lebendig. Der historische Dampfzug verkehrt ab dem 9.Juli 2017 samstags und sonntags zwischen Titisee und Schluchsee-Seebrugg. Die Fahrt führt durch die einzigartige Landschaftim Hochschwarzwaldentlang der drei Seen. Der Reisezug besteht aus einem Eilzugwagen aus den 40er Jahren, drei Donnerbüchsen sowie einem original Höllentalbahnwagen aus den 30er Jahren. Diese Wagen waren zu dieser Zeit auf der Dreiseenbahn unterwegs. Vom Zugpersonal in Original-Uniformen aus den 50er Jahren kann man sich in die gute alte Zeit entführen lassen. Weitere Informationen, Ticketsund den genauen Fahrplan gibt es unter www.3seenbahn.de.

Klassik im Kurpark Bad Krozingen

Von 15. Juli bis 4. August 2017 verwandelt sich der idyllische Kurpark für das Open Air im Park in eine Freilichtbühne. Mitten im Grünen bietet der Veranstalter, die Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen, ein abwechslungsreiches Musik- und Unterhaltungsprogramm mit folgenden Veranstaltungen: Lichterfest, Supertramp's Roger Hodgson & Band, Galaabend mit Hansi Hinterseer, den Feldbergern und Liane, Max Giesinger & Band sowie Klaus Doldinger's Passport feat. Max Mutzke.Mit Justus Frantz und der Philharmonie der Nationen gibt es am Dienstag, den 25. Juli 2017 ab 20.00 Uhr "Klassik pur" unter dem Sternenhimmel im Kurpark. Schon zum 15. Mal gastieren sie in Bad Krozingen.Auf dem Programm stehen: Carmen-Suite Nr. 2 von Georges Bizet, Boléro und Rapsodie espagnole von Maurice Ravel und Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt" von Antonín Dvořák.Junge Musiker aus mehr als 40 Nationen und fünf Kontinenten kommen in der Philharmonie der Nationen zusammen. Das Orchester gilt als Klangkörper mit Weltniveau. Es eröffnet talentierten Musikern aus aller Welt eine hervorragende Chance, jenseits von kulturellen und internationalen Grenzen, auf den großen Bühnen weltweit zu konzertieren. Das Geheimnis ihrer friedlichen Koexistenz ist ihre gemeinsame Sprache, die Musik.Im Jahr 2015 feierte die Philharmonie der Nationen ihr 20-jähriges Jubiläum. Unter dem Motto "Let's make music as friends" gründetet Justus Frantz die Philharmonie der Nationen als Symbolfür den Frieden. Rund 1.300 Konzerte hat das Orchester seither auf der ganzen Welt gegeben, darunter ein Privatkonzert für Papst Johannes Paul II.

Justus Frantz - ein Name, den man mit großartigen Orchestern und absoluter Hingabe zur Musik assoziiert. Seit mehr als dreißig Jahren ist Professor Justus Frantz ein international erfolgreicher Dirigent und Pianist. Um die klassische Musik hat er sich unzählige Male verdient gemacht: Immer wieder entdeckt und fördert er junge Musiktalente.Seine außergewöhnliche Musiker-Laufbahn begann im Jahre 1967, als Justus Frantz beim internationalen Musikwettbewerb der ARD den 2. Preis gewann. Mit 23 Jahren wurde er als einer der jüngsten Stipendiaten überhaupt in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. Der internationale Durchbruch gelang Justus Frantz 1970, als er von Herbert Karajan in die Berliner Philharmoniker berufen wurde.Fünf Jahre später feierte er sein USA-Debüt mit den New Yorker Philharmonikern unter der Leitung von Leonard Bernstein, mit dessen musikalischen Idealen er sich bis heute verbunden fühlt. Bernsteins Traum von einem internationalen, jungen und vor allem professionellen Orchester inspirierte Justus Frantz 1995 zur Gründung der Philharmonie der Nationen, deren Chefdirigent er bis heute ist. 1986 rief er das Schleswig-Holstein Musik Festival ins Leben, dessen Intendant er neun Jahre lang war. Dieses Festival wurde zu einem der größten Musikfestivals der Welt und zum Vorbild für zahlreiche weitere Festivalgründungen. Justus Frantz arbeitet regelmäßig mit namhaften Orchestern und Opernhäusern in der ganzen Welt.


Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 sowie online unter www.bad-krozingen.info erhältlich.

Galaabend in Bad Krozingen

Bis 4. August 2017 verwandelt sich der idyllische Kurpark für das Open Air im Park in eine Freilichtbühne. Mitten im Grünen bietet der Veranstalter, die Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen, ein abwechslungsreiches Musik- und Unterhaltungsprogramm mit folgenden Veranstaltungen: Lichterfest, Supertramp's Roger Hodgson & Band, Klassik mit Justus Frantz & der Philharmonie der Nationen, Max Giesinger & Band sowie Klaus Doldinger's Passport feat. Max Mutzke. Die Fans der Schlager- und Volksmusikszene dürfen sich auf einen Galaabend am Donnerstag,  27. Juli ab 20.00 Uhr mit Hansi Hinterseer, den Feldbergern und Liane freuen.

Hansi Hinterseer ist die Ikone der Volks- und Schlagermusik und gehört seit über 20 Jahren zu den anerkanntesten Künstlern in der Branche. Der ehemalige Weltcupsieger im Riesenslalom wurde bereits mit zahlreichen Goldenen und Platin-Schallplatten ausgezeichnet, bekam sechsmal die "Krone der Volksmusik", wurde mehrfach für den begehrten ECHO nominiert und erhielt 2014 seine eigene Wachsfigur bei "Madame Tussauds". Neben Deutschland und Österreich war er sogar schon in Dänemark an der Spitze der Albumcharts und verdrängte dort Stars wie Lady Gaga und die Black Eyed Peas.

Die Feldberger oder auch die Spaß-GmbH aus dem Hochschwarzwald sind für ihre GuteLaune-Lieder und ihren besonderen Charme bekannt. Die Feldberger haben schon so manchen Radio-Hit gelandet, bundesweit sind sie aus der Musikszene nicht mehr wegzudenken. Mit mehreren Gold- und Platinauszeichnungen haben sie mittlerweile Kultstatus erreicht. Ihre Heimat repräsentieren die vier Männer nicht nur mit ihrem Bandnamen, sie sind offizielle musikalische Botschafter des Schwarzwalds. Im ZDF-Fernsehgarten sind die Feldberger ebenso Stammgäste wie bei den Fernsehsendungen des SWR. Zur Band gehören Hansy Vogt (Sänger, Gitarre), Lothar Böhler (Bass, Bariton), Joe Kuttruff (Schlagzeug, Gitarre) und Chris Laubis (Sänger, Steirische/Akkordeon).

Liane zählt zu den strahlenden Sternen am Schlagerhimmel. Die mehrmalige Siegerin der SWR 4-Hitparade war nominiert zum Grand-Prix der Volksmusik, zum MDR-Herbert-Roth-Preis und wurde ausgezeichnet zur Künstlerin des Jahres. Bekannt ist die charmante Sängerin auch aus der ARD-Sendung "Immer wieder sonntags". Die temperamentvolle Blondine zeigt sich mal poppig, mal romantisch und zählt in der Schlagerszene zu den erfolgreichsten Stars aus BadenWürttemberg.

Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 sowie online unter www.bad-krozingen.info

Festival der Straßenkunst in Hausach


Akrobaten, Gaukler, Artisten und Komödianten machen das Fachwerkstädtchen Haslach im Kinzigtal zu einer riesigen Spielstätte. Rund 20 Gruppen und Künstler spielen am 30. Juli 2017 ab 11 Uhr auf neun Bühnen auf, Pflasterkünstler, Clowns, Jongleure, Akrobaten und Feuerzauberer treten zum "Festival der Straßenkunst" an. Am Vorabend feiert das Städtchen ab 18 Uhr mit der "Europäischen Nacht" sein jährliches "Stadtfest" mit kulinarischen Spezialitäten aus ganz Europa.


Kostenlos ins Museum

Der August ist kein typischer Museumsmonat. Freibad oder Reise lauten meist die Optionen. Damit Inspiration und Kultur auch vor Ort nicht zu kurz kommen, rufen Rastatts Museen erstmals einen "freien August" aus. Mit Zustimmung des Gemeinderats entfällt damit im gesamten August der Eintritt ins Stadtmuseum, in die Städtische Galerie Fruchthalle und ins Riedmuseum. Auch die Historische Bibliothek öffnet ihre Pforten einen Tag lang umsonst. An sieben Aktionstagen können sich die Besucher zusätzlich auf spannende Führungen freuen, drei davon mit erfrischenden Drinks. Außerdem werden alte Publikationen der Museen verschenkt oder gegen eine symbolische Schutzgebühr verkauft.

Im August gelten die üblichen Öffnungszeiten: Städtische Galerie und Stadtmuseum sind Donnerstag bis Samstag von 12 bis 17 Uhr geöffnet, Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Das Riedmuseum empfängt seine Besucher Freitag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Die Historische Bibliothek öffnet am Sonntag, 27. August, von 11 bis 17 Uhr. Der Flyer zur Aktion liegt in den Museen aus und ist online unter www.rastatt.de einsehbar.

Max Mutzke in Bad Krozingen

Klaus Doldinger's Passport feat. Max Mutzke garantieren am Freitag,  4. August 2017 ab 20.00 Uhr zum Abschluss des Open Air im Park Musik vom Feinsten. Seit über 60 Jahren steht der weltberühmte Saxophonist Klaus Doldinger auf der Bühne. Er hat in dieser Zeit entscheidend dazu beigetragen, dass Jazz aus Deutschland auf dem internationalen Parkett mitspielt. Außerdem ist er einer der erfolgreichsten Komponisten von Filmmusik und TV-Melodien und hat die Titelmusik zur TV-Serie "Tatort" geschrieben und eingespielt, die seit 1970 wöchentlich über den Bildschirm flimmert, sowie die Soundtracks zu den Kinofilmen "Das Boot" und "Die unendliche Geschichte".2016 ist Klaus Doldinger 80 Jahre alt geworden, aber noch längst nicht müde von der Musik und auf großer Tour. Das wohl größte Geschenk hat er sich selbst zu seinem Geburtstag gemacht: Im April letzten Jahres ist sein neues Album "Doldinger", das mit Special Guests überrascht, erschienen.Beim Open Air im Park wird er mit seiner Band Passport und dem deutschen Sänger Max Mutzke auf der Bühne stehen und für ein unvergessliches Konzert sorgen.Zu der Band Passport gehören neben dem Saxophonisten Klaus Doldinger: Martin Scales (Gitarre), Micheal Hornek (Keys), Patrick Scales (Bass), Ernst Ströer (Percussion), Biboul Darouiche (Percussion) und Christian Lettner (Drums).
Max Mutzke ist ein deutscher Sänger, Songwriter und Musiker aus Waldshut-Tiengen im Schwarzwald. 2004 hat er die erste Talentsuche von Stefan Raab und TV Total für den Grand Prix gewonnen und erreichte Platz 8 beim Eurovision Song Contest in Istanbul. Durch seine ständige künstlerische Weiterentwicklung mit mehr als beachtlichen Chartplatzierungen und zahlreichen Alben ist er einer der besten Sänger in der deutschen Musiklandschaft. Er ist überdies der bisher einzige Künstler aus einer Talentshow, der sich in diesem Maße und auf diesem Niveau etablieren konnte sowie eine langjährige und erfolgreiche Karriere aufweisen kann.

Aufgrund erhöhter Sicherheitsvorkehrungen, im Interesse der Besucher, wird empfohlen Rucksäcke und Taschen nicht mit auf das Veranstaltungsgelände zu nehmen. Ansonsten werden diese an den Einlässen kontrolliert.

Tickets gibt es bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 sowie online unter www.bad-krozingen.info

Lichtermeer aus 50.000 Kerzen 

Rund 10.000 Gäste und Einheimische versammeln sich am 5. August 2017 im Buhlbachtal, wenn nach Sonnenuntergang die Straßenbeleuchtung abgeschaltet wird und innerhalb kurzer Zeit das Tal in einem Meer aus bunten Lichtern erstrahlt. 50.000 farbige Becher erleuchten die Nacht in verschiedenen Motiven. Selbstgebaute Gebilde aus Holz, Metall oder Stein werden genutzt, um die Lichter in Szene zu setzen. Diese sind nicht nur der Namensgeber der Buhlbachtalbeleuchtung, sondern stehen auch symbolisch für den Höhepunkt des Sommers in Baiersbronn.

Buhlbachtalbeleuchtung seit über 40 Jahren

Bereits seit über 40 Jahren feiert Baiersbronn alle zwei Jahre die "Buhlbachtalbeleuchtung". In monatelanger Vorbereitung organisieren freiwillige Helfer den Abend und entwerfen die phantasievollen Kerzenmotive, die das Tal und auch den Buhlbachselbst erleuchten. Höhepunkte des Abends sind das großeAbschlussfeuerwerk und das Ballonglühen. Dabei leuchtet ein am Boden befestigter Heißluftballon neben den Kerzen in der Dunkelheit. Ein Rahmenprogramm mit Musik, Lagerfeuer und regionalen Köstlichkeiten an über 12 Ständen lädt die Besucher zum Flanieren entlang des Bachs. Von hier habendie Gäste den besten Blick über die farbigen Motive und genießen einen lauen Sommerabend in einzigartiger Atmosphäre.Ein Shuttlebus bringt die Besucher von Tonbach und Baiersbronn in das Buhlbachtal. Die Durchfahrt im Buhlbachtal selbst ist ab 17 Uhr gesperrt.

Weitere Informationen zur Buhlbachtalbeleuchtung unter www.baiersbronn.de

Kulinarische Tafel in Wolfach

Am 12. August 2017 laden 18 Gastronomen zur "Langen Tafel unterm Fahnenmeer" in das malerische Kinzigtäler Städtchen Wolfach ein. Ab 18 Uhr brutzeln, schmoren und grillen sie um die Gunst von Gästen: Die Hauptstraße verwandelt sich in ein großes Freiluft-Esszimmer für rund 600 Genießer. Über der 150 Meter langen weiß gedeckten Tafel zwischen den illuminierten historischen Häusern weht ein Meer von Fahnen mit Motiven aus Wolfach.

Bis nach Mitternacht gibt es an den Ständen Leckerbissen schon für weniger als elf Euro. Fünf Livebands unterhalten bis 1.30 Uhr mit Rock, Pop und Blues. Das Festabzeichen kostet für Besucher ab 16 Jahre 4 Euro, im Vorverkauf 3 Euro. Das Programm gibt es bei der Tourist-Info Wolfach, Tel. 07834 835353, www.wolfacher-lange-tafel.de.


Oechsle-Fest in Pforzheim

Aber nicht nur im Weinland Baden am West- und Südrand des Schwarzwaldes ist Wein ein Thema
für Genießer. Auch am Nordostrand wird gefeiert - vom 18. August bis 3. September steigt in
Pforzheim das Oechsle-Fest. Die "Goldstadt" ehrt damit Christian Ferdinand Oechsle, den
Pforzheimer Erfinder der weltweit eingesetzten Wein- und Mostwaage. Mehr Infos zum 17-tägigen
Festprogramm unter Tel. 07231.393716, www.ws-pforzheim.de

Lichterfest in Todtmoos

Am Samstag, 19.08.17, ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr), findet im "Alten Kurpark" das alljährliche Lichterfest statt. Der Kurpark wird an diesem Abend in ein grün-rot-gelbes Lichtermeer getaucht, wenn bei Einbruch der Dunkelheit die Lichter und Lampions in den Todtmooser Farben entfacht werden. Die Trachtenkapelle Todtmoos, die Trachtengruppe Todtmoos, der Musikverein Todtmoos-Weg und die Big-Band der Musikschule Akureyri aus Island sorgen für bunte Unterhaltung. Auch für das leibliche Wohl der Festgäste ist bestens gesorgt. Falls der Wettergott kein Einsehen hat, fällt die Veranstaltung aus.

Eintritt: Erwachsene 2,00 €

Kinder (bis 16 Jahren) und
mit Todtmooser Gästekarte frei

Floßhafen-Fest in Wolfach

Das 3. Augustwochenende ist in Wolfach der Flößerei gewidmet. Höhepunkt ist die historische Floßfahrt auf der Kinzig am 20. August. Mehr als 400 Jahre lang wurden die Stämme der Schwarzwaldtannen auf der Kinzig zu Sammelplätzen auf dem Rhein und von dort bis nach Amsterdam geflößt. Seit 1896 ist die Flößerei auf der Kinzig Vergangenheit, doch in Wolfach wird sie beim "Floßhafen-Fest" am 20. August wieder lebendig. Um 15 Uhr steuern historisch gekleidete Flößer ein langes Holzfloß die Kinzig hinunter. Eine seltene Gelegenheit dieses Können zu bestaunen und zu fotografieren. Auf der Festwiese und bei einer Ausstellung bringen historische Fotos und ein Film den Besuchern das "Immaterielle Kulturerbe" nahe. Schon am Vorabend wird das Fest an der Kinzig mit einem Musikprogramm eröffnet. Infos zum Fest und zur Ausstellung bei der Tourist-Info Wolfach, Tel. 07834 835353, www.kinzigfloesser.de

Sonderausstellung im Dreiländermuseum Lörrach

Das Dreiländermuseum würdigt vom 12. Mai bis 17. September 2017 in der Sonderausstellung "Faszination Fahrrad: Von der Draisine zum E-Bike" das 200jährige Fahrradjubiläum. Die Stadt Lörrach hat für den Aktionszeitraum ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm erarbeitet und in einem Programmheft zusammengefasst.

Das Rahmenprogramm rund um das Thema Fahrrad beinhaltet sowohl städtische Aktionen als auch Veranstaltungen von Vereinen und Initiativen. Als Auftakt findet am 13. Mai der Tag der Mobilität auf dem Alten Marktplatz statt. Nach einem Jahr Pause beteiligt sich Lörrach wieder am dreiwöchigen Stadtradeln, vom 25. Juni bis 15. Juli, und der slowUp Basel-Dreiland führt am 17. September wieder durch Lörrach. Zusätzlich werden zahlreiche Radtouren vom Fachbereich Kultur und Tourismus angeboten und ein Fahrsicherheitstraining auf dem E-Bike für Senioren. Auch die Führungen durch die Sonderausstellung sind im Programm enthalten.

Das Rahmenprogramm wird zusätzlich von zahlreichen privaten Initiativen und Aktionen getragen. So finden sich beispielsweise Radtouren der IG Velo, der Mountainbike-Gruppe des Alpenvereins Lörrach, des Schwarzwaldvereins und von follow me im Programm. Die Aktivitäten sind aber nicht nur auf Radtouren beschränkt: Reparaturworkhops, Filmvorführungen, Lesungen und Diavorträge sind ebenfalls enthalten. Das Programmheft ist im Rathaus, im Museum und in weiteren städtischen Einrichtungen kostenlos erhältlich und steht als PDF unter www.loerrach.de/faszinationfahrrad zum Download bereit.

"Wir freuen uns, dass sich so viele Personen im Jubiläumsjahr für das Fahrrad engagieren", sagt Bürgermeister Michael Wilke. "Für uns ein Beleg, dass sich das Fahrradfahren in Lörrach einer ungebrochenen Beliebtheit erfreut."